Erster Auswärtssieg der C1 in der Rückrunde


Erster Auswärtssieg der C1 in der Rückrunde – wir haben es nicht verlernt!
Der vorletzte Spieltag der Rückrunde führte uns am 01.07.2022 nach Jesenwang zum Gastgeber (SG) FC Landsberied. Schaut man nur auf die Tabelle sollte es ein leichtes Spiel werden. Aber natürlich nehmen wir jeden Gegner ernst und Punkte wurden noch nie verschenkt. Dazu kommt, dass wir in dieser Rückrunde noch nie auswärts punkten konnten….

Landsberied hat Anstoß aber sofort nach Anpfiff kann Ferdi, wieder als Stürmer eingesetzt, einen Ball abfangen und direkt aufs gegnerische Tor zugehen. Die Abwehr ist absolut überfordert und so ist es allein der Torwart, der Landsberied durch eine Glanzparade im Spiel hält. Noch nicht einmal 10 Sekunden gespielt und die erste Großchance für Olching.

Im Anschluss ist die Partie über weite Strecken erstaunlich ausgeglichen. Beide Teams schenken sich nichts, bleiben aber meistens fair. Unsere heutigen Außenverteidiger Mäx und Fabian finden schwer ins Spiel, Landsberied ist körperlich auf diesen Positionen heute leicht überlegen. Und so werden sie bereits nach ca. 15 Minuten durch Luis und Julian ersetzt, die in diesem Spiel für mehr Ruhe sorgen können.

Die Abwehrreihe bleibt stabil.

Als in der 20. Minute auch noch unser Mittelfelddirigent Fatjon aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig durch Bastian ersetzt werden muss ist erst einmal Ratlosigkeit in unseren Reihen. Aber nur kurz, da wir aktuell auf einen sehr ausgeglichenen Spielerkader zurückgreifen können und damit auch solche vermeintlichen Lücken schnell kompensieren können. Basti spielt vielleicht nicht so körperbetont im Mittelfeld, aber seine Pässe sind meist sehr überlegt und zielgerichtet.
Dann schaffen wir es kurz vor Halbzeitpause doch noch, Ferdi zu bedienen, der dankend mit einem gezielten Schuss das 0:1 erzielt.

Zur 2. Hälfte bringen wir mit Finn einen Spieler der C2 auf der rechten Außenbahn, so dass Leotrim für Marco in den Sturm wechseln kann.

Das Spiel wird jetzt hitziger und ab und an sind wir mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht ganz zufrieden. Aber den Umgang mit vermeintlichen Fehlentscheidungen haben wir inzwischen gelernt und lassen uns nicht provozieren.

Mit mehr Druck nach vorn suchen wir die Vorentscheidung, ohne jedoch mit dem notwendigen Glück den Deckel zuzumachen. Einige Schüsse aus der Distanz kann der gegnerische Keeper entschärfen, einige Ecken von uns bringen wir nicht im Tor unter.

Und so treten wir mit dem 0:1, und somit mit erkämpften 3 Punkten, den Heimweg an.
Wichtig für uns ist, dass wir ohne Gegentor erstmals in dieser Rückrunde auswärts gepunktet haben.
Jetzt haben wir noch 1 Spiel auf heimischem Rasen vor uns. Und hoffentlich können wir unsere Heimstärke ausspielen, um auch noch die letzten 3 möglichen Punkte nach Olching zu holen.