Nach großartigem Kampf lässt die C1 Punkte in Neuried


Bei fast sommerlichen Temperaturen fuhren wir am 03.10.2021 zu unserem Tabellennachbarn, dem TSV Neuried.

Punktgleich aber mit dem besseren Torverhältnis für Neuried sollte es für uns ein Gradmesser sein, wir wollten wissen, wo wir leistungstechnisch wirklich stehen. Und dass wir ernstgenommen werden merkten wir sofort nach dem Eintreffen auf dem wirklich tollen Vereinsgelände des TSV, hatte sie doch statt des angemeldeten Rasenplatzes einen Kunstrasenplatz für die Partie vorbereitet.

Auf unserer Seite fehlten 2 wichtige Spieler, aber das wollten wir durch gutes Spiel und Einsatz kompensieren.

Bereits mit Anpfiff ging es munter hin und her, die ersten Minuten waren geprägt von Abtasten und Sicherheit. Unser linker Außenstürmer wurde bei einem sehenswerten Dribbling durch seinen Gegenspieler nur durch ein Foul vom Ball getrennt, wofür der Abwehrspieler zwar keine gelbe Karte sah, uns aber eine gute Freistoß-Position einbrachte. Den Freistoß konnten wir jedoch nicht verwandeln.

Leider fand bereits in der 11. Spielminute ein sehr gut durchgesteckter Ball des TSV seinen Abnehmer und sie netzten unhaltbar zum 1:0 ein. Anschließend ließen wir nicht mehr viel zu, das Spiel gewann an Fahrt und brachte sehr gutes Passspiel auf beiden Seiten.

Nach einem Konter der Neurieder stoppten wir unnötigerweise einen Gegenspieler an der Torlinie innerhalb unseres 16ers so, dass er zu Fall kam. Aus Trainersicht fiel der Gegner zu leicht, das änderte aber nichts an der Entscheidung des Schiedsrichters auf Strafstoß. Auch den verwandelte Neuried sicher zum 2:0 in der 21. Minute.

Aus dem Rückstand heraus erhöhten wir den Druck und hatten Erfolg. Unser Stürmer konnte sich den Ball erkämpfen und lief damit fast unbedrängt auf den gegnerischen Keeper zu. Dieser konnte sich nicht anders helfen, als den Ball außerhalb seines 16ers mit der Hand abzuwehren. Durch die Vereitlung einer klaren Torchance durch Handspiel entschied der Schiri auf Zeitstrafe gegen den Neurieder Keeper und Freistoß für uns.

Und diesen direkten Freistoß versenkten wir in der 26. Minute gekonnt an der Mauer vorbei ins rechte obere Eck zum 2:1. Der Anschluss war damit wieder hergestellt und unser Ehrgeiz geweckt.

Und schon passierte uns ein weiterer Fehler, indem wir den direkt folgenden Angriff Neurieds aus unerklärlichen Gründen laufen ließen und sie eiskalt das 3:1 in der 27. Minute erzielten, und das in Unterzahl!

Kurz vor Ablauf der Zeitstrafe des gegnerischen Keepers wagten wir auch einmal einen Distanzschuss von der Strafraumgrenze und wurden prompt durch den 3:2 Anschlusstreffer in der 31. Minute für diese überaus sehenswerte Aktion belohnt.

Als letzte nennenswerte Aktion gab es noch je eine gelbe Karte gegen uns und Neuried, bevor es in die Halbzeitpause ging.

Die 2. Halbzeit war geprägt von mehr Leidenschaft auf beiden Seiten, so dass es relativ schnell zu einer weiteren gelben Karte gegen Neuried kam und zu einer Zeitstrafe gegen uns. Hierbei verzichtetet der Schiri auf gelb/rot gegen unseren „Wiederholungstäter“.

Aber derart geschwächt spielte Neuried gekonnt seine Überzahl aus und konnte für uns unglücklicherweise noch in der 67. Und 70. Minute weitere Treffer landen.

So kam es zur zwar verdienten aber zu hoch ausgefallen 5:2 Niederlage.

Neuried war ein starker Gegner mit dem Glück auf seiner Seite. Wir zeigten aber auch wieder den in der Saison bereits erlebten Kampfgeist. Diesmal reichte dieser Wille nicht aus aber vielleicht beim nächsten wichtigen Spiel im Baupokal gegen den SC Fürstenfeldbruck oder den aktuellen Tabellenführer unserer Kreisklasse? Wir werden sehen!