C1 wird Favoritenstellung gerecht


Bei bestem Wetter und einer zweistelligen Zuschauerzahl fand das letzte Kreisklassen-Hinrundenspiel unserer C1 in Puchheim statt. Trotz des Spiels gegen den Tabellenletzten war dem gesamten Team klar, dass ein Sieg nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und hohem Einsatz möglich ist. Schließlich hatte Puchheim mit 2:3 nur sehr knapp gegen Eichenau verloren und auch das Spiel gegen Neuried konnten die Puchheimer sehr lange ausgeglichen gestalten. Dazu kam, dass wir auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichten mussten.

Insofern war Respekt vorhanden, aber auch die Zuversicht, mit einem Sieg Platz 2 in der Tabelle festigen zu können.

Zu Beginn des Spiels tasteten sich beide Teams ab und hielten sich streng an die taktischen Vorgaben ihrer Trainer. Wir konnten uns leichte Spielvorteile erarbeiten, wurden aber in der 12. Spielminute von einem gegnerischen Konter überrascht. Ein Puchheimer Stürmer nutzte eine Unachtsamkeit unserer Mannschaft eiskalt aus und netzte für unseren Keeper Elias unhaltbar zum 1:0 ein.

Wir ließen uns davon jedoch nicht verunsichern und spielte unser Spiel konsequent weiter. Dies zahlte sich schon 3 Minuten nach dem Rückstand aus, als Marco nach einem durchgesteckten Ball mit einer sehenswerten Einzelleistung zum verdienten Ausgleich traf.

Auch im weiteren Verlauf erarbeiteten wir uns mehrere, zum Teil sehr gute Torchancen, die jedoch leider nicht genutzt wurden. Besondere Brisanz barg das Duell von Marco mit seiner für Puchheim spielenden Cousine, die sich regelmäßig in harten, aber dennoch fair geführten Zweikämpfen auseinandersetzten.

Der junge Schiedsrichter machte seine Sache sehr gut und ließ sich auch durch die wiederholten Zurufe einiger Zuschauer nicht aus der Ruhe bringen, die natürlich einige Situationen ihrer Mannschaften anders sahen als die Zuschauer des Gegners.

Kurz vor der Pause gab es für uns eine letzte Großchance durch den für unseren Außenstürmer Luca eingewechselten Leotrim, der freistehend leider nur in Rücklage zum Abschluss kam und das Leder hauchdünn über die Latte schoss.

Somit wechselten wir mit einem 1:1 die Seiten.

Nach der Halbzeit legten wir noch einen drauf und wurden noch dominanter. Erneut konnten aber zwei Großchancen nicht genutzt werden, so dass die zahlreichen Zuschauer schon begannen, nervös zu werden. Trotz der Überlegenheit unserer Mannschaft war Puchheim durch Konter ein ums andere Mal brandgefährlich und zeigte seine individuelle Klasse.

Ein bewegliches und zweikampfstarkes Mittelfeld, eine stabile Abwehr und ein im Fall der Fälle hervorragender Torwart ließen die Konter der Puchheimer ein ums andere Mal verpuffen.

12 Minuten nach Wiederanpfiff konnten wir selbst einen hervorragend initiierten Konter mit dem 1:2 abschließen. Erneut war es Marco, der aus dem rechten Mittelfeld mit einem perfekt getimten Ball bedient wurde und mit einem wunderschönen Schlenzer ins linke Kreuzeck die verdiente Führung erzielte. Das Spiel war gedreht und auch jetzt ließen wir nicht nach, sondern spielte weiter konsequent nach vorne. Ein top Mannschaftsleistung, auch wenn immer noch zu viel durch die Mitte versucht wurde, es das eine oder andere unsaubere Zuspiel gab und auch vom Trainerteam vorgegebenen Positionen nicht immer zu 100% von den Spielern eingehalten wurden.

Endgültige Befreiung brachte unser drittes Tor zehn Minuten vor Schluss.

Mäx konnte von der rechten Seite einen Ball in die Mitte bringen, wo ihn Marco uneigennützig weiterleitete zu Clemens. Clemens, inzwischen auf der linken Außenbahn eingesetzt, setzte sich gegen zwei Gegenspieler gekonnt durch und netzte unhaltbar mit links in die linke untere Torecke ein. Mit der kurzen Ecke hatte der gegnerische Torwart nicht gerechnet und war, wie bei den zwei vorherigen Treffen auch, machtlos.

Das 1:3 markierte dann auch der Endstand.

Die Zuschauer sahen ein von beiden Teams sehr fair geführtes Spiel und eine tolle Leistung unserer Mannschaft, die sich den Sieg aufgrund der Spielanteile und der Chancen auch in dieser Höhe verdient hat!