Die C1 behauptet mit einem Sieg gegen den FC Eichenau ihre weiße Weste in der Kreisklasse


Am Nachmittag des 26. September machten wir uns auf zum Auswärtsspiel gegen den FC Eichenau.

Der Trainer konnte beim Kader aus dem Vollen schöpfen, so dass 5 Spieler für Auswechslungen zur Verfügung standen.

Bei der Aufstellung gab es keine besonderen Experimente, wir vertrauten auf unsere bereits im Auftaktspiel bewährte Ordnung.

Mit dem Anpfiff zeigten wir dem FC Eichenau klar, dass wir die 3 Punkte holen wollen und versuchten sofort, aus dem Mittelfeld heraus Druck auf das gegnerische Tor zu machen. Und bereits in der 4. Spielminute gab es die Belohnung, als, wie bereits im Spiel gegen Emmering, ein steiler Pass aus dem Mittelfeld unseren Stürmer fand und dieser eiskalt das Tor machte.

Beflügelt vom frühen Führungstreffer wollten wir den Sack zu machen, aber natürlich hatte Eichenau etwas dagegen und so wurde es ein munteres und sehenswertes Spiel mit Chancen für beide Teams. Unser Torwart parierte den einen oder anderen Schuss auf unser Tor und auch wir prüften Abwehr und Torwart unserer Gastgeber.

Mit dem 0:1 gingen wir in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit war dann geprägt von etlichen sehr guten Aktionen unserer Flügelspieler, die für den notwendigen Raum im Mittelfeld sorgten. Dort versäumten wir durch vorschnelle und damit wenig präzise Schüsse aufs gegnerische Tor die Vorentscheidung.

Richtig gefährlich wurde es für uns, als ein aus unserer Sicht inkorrekt gegebener Einwurf für Eichenau in einem sehr guten Schuss auf unser Tor mündete. Aber wieder zeichnete sich die sehr gute Vorbereitung unseres Keepers aus und so fischte er den Ball mit einer sehenswerten Parade aus dem Winkel.

Zum Ende der 2. Halbzeit ging es rasant hin- und her, mit hohem läuferischem und körperlichem Einsatze von allen Spielern. Einen Vorstoß Eichenaus in Richtung unseres 16ers konnte unsere Abwehr nur noch durch ein taktisches Foul klären. Ergebnis war eine gelbe Karte gegen uns und ein harmloser Freistoß.

Kurz vor Schluss hatten wir die Entscheidung auf dem Fuß, doch nach einem großartigen Dribbling durch die Eichenauer Abwehr hindurch erzielten wir lediglich einen Lattentreffer, auch den Nachschuss konnten wir nicht verwerten.

Letztendlich wollten wir den Sieg mehr als Eichenau, hielten das Ergebnis und holten damit die 3 Punkte nach Olching.

Als Fazit bleibt festzustellen, dass unser Torwart eine sehr souveräne Leistung zeigte, die Abwehr stabil stand und das Offensivspiel sehr gut unterstützte. Das Mittelfeld war technisch stark, könnte aber den einen oder anderen Ball früher spielen und die Flügelspieler stärker einbinden. Der Sturm ergänzt sich sehr gut und könnte noch schneller und häufiger den Abschluss suchen. Und auch die Auswechselspieler fügen sich nahtlos ein und setzen so sehr wichtige Impulse.

In den nächsten Spielen, gegen die punktgleichen Mannschaften unserer Kreisklasse, wird sich zeigen, wo genau wir stehen. Viel Erfolg dafür, weiter so!

 

Bericht: Steffen Hoppe