Toller Saisonabschluss der E2 bei den Turnieren in Aubing und Allach


Teil 1: Aubinger Zeitungscup 2019

Zum Ende der Saison 2018/2019 standen nochmals zwei sehr gut besetzte Turniere auf dem Programm. Zuerst ging es am Samstag zum Aubinger Zeitungscup 2019. Da der SV Aubing immer ein angenehmer Gastgeber ist, war die Vorfreude auf dieses Turnier groß.
Im Gegensatz zum letzten Jahr (Dauerregen) war das Wetter diesmal perfekt.
Da leider eine Mannschaft kurzfristig abgesagt hat, wurde in einer Gruppe mit sieben Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.
Los ging es für unser Team mit dem Spiel gegen die SpVgg Thalkirchen. Schon nach wenigen Augenblicken war die große Spielfreude unserer Jungs zu erkennen. Mit schönen Kombinationen und Spielzügen ging es Richtung Tor des Gegners. Schnell erzielten wir das 1:0 was uns zusätzlich Sicherheit gab. Am Ende stand ein ungefährdeter 4:0 Auftaktsieg.


Im 2. Spiel ging es gegen den starken FT Gern. Dieser hat in der Münchner Gruppe hinter 1860, Bayern und SV Italia einen ausgezeichneten 4. Platz belegt. Der Gegner begann gleich mit mächtig Druck und hatte die erste Großchance. Diese machte aber unser Keeper mit einer super Parade zunichte. Mit einem tollen Reflex bewahrte er unsere Mannschaft vor dem frühen Rückstand. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden immer wieder unsere schnellen Stürmer in Szene gesetzt.
Und so konnte unser Team nach toller Chancenverwertung durch 2 Kontertore in Führung gehen.
Der Gegner zeigte sich aber nur kurz beeindruckt und verstärkte noch seine Angriffsbemühungen.
Mit Geschick und großem Einsatz ließen unsere Jungs aber nur noch den Anschlusstreffer zu.
Der 2. Sieg war eingefahren. Im nächsten Spiel ging es gegen den SV Aubing1. Auch in diesen 13 Minuten zeigten unsere Jungs tolle Kombinationen und ließen den Ball flüssig durch die eigenen Reihen laufen. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes 1:1 wobei der SCO ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen hatte. Im 4. Spiel ging es gegen den letztjährigen Finalgegner, der Mannschaft vom SC Unterpfaffenhofen. Von dieser Stelle aus möchten wir dem Team und den Trainer des SC U zum Gruppensieg in der Rückrunde recht herzlich gratulieren.
Von Anfang an zeigten unsere Jungs wieder eine sehr hohe Laufbereitschaft und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen durch schönen Kombinationsfussball. Wie schon gegen FT Gern nutzten wir konsequent unsere Chancen und gingen zur großen Freude mit 2:0 in Führung. Der SCU gab aber zu keinem Zeitpunkt auf. Durch eine großartige kämpferische und spielerische Mannschaftsleistung wurde die Führung verteidigt. Dem Gegner gelang quasi mit dem Schlusspfiff nur noch der Anschlusstreffer. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte der SC Unterpfaffenhofen in einem stets fairen Spiel besiegt werden. Nach vier Spielen standen somit 10 Punkte und die Gruppenführung auf der Habenseite.
Im 5. Spiel zur großen Mittagshitze standen wir jetzt dem SV Lochhausen gegenüber. Unseren Jungs konnte man jetzt deutlich ansehen, dass die letzten drei schweren Spiele an den Kräften gezerrt haben. Lange taten sie sich gegen den Gegner schwer, ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Mit müden Beinen, aber dem Turniersieg vor Augen, wurden noch einmal die letzten Kräfte gegen den kampfstarken Gegner mobilisiert. Schließlich konnten wir durch einen schnellen Tempogegenstoß in der 2. Hälfte der Spielzeit in Führung gehen. Das anschließende 2:0 brachte dann die endgültige Entscheidung. Der 4. Sieg war eingefahren. Nach einer kurzen Pause ging es ins letzte Spiel gegen den SV Aubing 2.
Da der FT Gern seine restlichen Spiele alle gewonnen hatte, musste dieses Spiel unbedingt gewonnen werden. Von Anfang an setzten unsere Jungs durch schöne Pässe aus dem Mittelfeld die Stürmer in Szene. Schon nach wenigen Spielzügen foulte der gegnerische Spieler in der Box und es gab Strafstoß. Diesen setzte unser Kapitano souverän an den Pfosten. Der Schrecken hielt aber nur kurz an. Nach einem weiteren tollen Spielzug ging unser Team 1:0 in Führung. Jetzt war der Bann gebrochen und es fielen noch weitere 6 schöne Tore. Hierbei erzielte unser Stürmer einen astreinen Hattrick.


Es war geschafft, durch eine tolle spielerische und mannschaftliche Leistung haben wir den TURNIERSIEG errungen! Neben dem Siegerpokal gab es auch noch die Auszeichnung für den besten Torhüter. Damit haben sich unsere Jungs für eine tolle Saison belohnt.
Herzlichen Glückwunsch an das Team und die Trainer !!!!!!

 

Teil 2: 6. hapa Fussball-Cup in Allach

Nach dem tollen Turniersieg in Aubing konnte unsere Mannschaft heute ganz entspannt den weiteren „Aufgaben“ bei dem Turnier beim TSV Allach 09 entgegensehen.
Mit über 3.500 Besuchern an einem Wochenende zählt der preisdotierte und hochklassig besetzte hapa-Cup zu den größten Jugendturnieren in Oberbayern. Über 90 Mannschaften spielen an einem Wochenende in fünf verschiedenen Jahrgängen der F-, und E-Jugend um den begehrten Turniersieg.
Es spielten insgesamt 20 Mannschaften in 4 Fünfergruppen. Der 1. und 2. der Gruppe qualifizierte sich für die Goldrunde (Plätze 1-8) der 3. und 4. für die Silberrunde (Plätze 9-16) und der Gruppenletzte musste in die Bronzerunde (Plätze 17-20).
Unsere Gruppengegner waren der SV Italia 1965, TSV Schwaben Augsburg, TSV Eintracht Karlsfeld
und der Gautinger SC.

Im ersten Gruppenspiel ging es gleich gegen den starken SV Italia aus München. Dieser übernahm gleich von Anfang an die Initiative und unsere Abwehr hatte gut zu tun. Im Laufe der Partie wurden unsere Jungs immer mehr in die eigene Hälfte reingedrängt und der Druck des Gegners nahm weiter zu. Durch einen Stellungsfehler in der Abwehr kam der Gegner frei zum Schuss, was er eiskalt zur Führung nutzte. Im Folge der Partie konnten wir uns kaum Chancen erarbeiten und Italia gewann am Ende knapp mit 1:0. Insgesamt konnten die Trainer mit dem Auftritt des Teams gegen diesen starken Gegner durchaus zufrieden sein.

Im nächsten Spiel ging es gegen den TSV Karlsfeld. Nach den ersten Minuten war zu erkennen, dass beide Mannschaften auf gleichen Niveau spielten. Die Karlsfelder gingen schnell in Führung, was unser Team unter Zugzwang setzte. Die Jungs kämpften sich mit dem Ausgleich noch einmal ins Spiel. Leider fehlten diesmal für den Sieg der notwendige Biss und der letzte Einsatz. Somit standen wir nach 2 Spielen mit nur einem Punkt da. Die Trainer blieben aber trotzdem ruhig und sprachen den Jungs Mut zu. Um noch eine Chance für die Goldrunde zu haben, musste gegen Gauting unbedingt ein Sieg her. Gauting; ja da war doch was in der Grupperunde. Wer erinnert sich nicht an das vogelwilde 5:5 in Olching. Und los ging die wilde Fahrt. Anders als im Ligaspiel, übernahm Gauting sofort die Initiatve und es brannte lichterloh vor unserem Tor. Unsere Spieler waren mehrmals viel zu weit weg vom Gegner. Die Folge war ein Schuss an die Unterlatte und an den Pfosten unseres Tores. Neben dem Schusspech kamen noch ein paar unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters gegen Gauting dazu. Und so kam es wie es kommen musste, kurz vor Schluss stand ein Spieler von uns völlig frei im Strafraum, drehte noch 2 Pirouetten und netzte zum 1:0 Endstand für Olching ein.

Dieser Sieg war mehr als glücklich. Somit hatten wir unser Endspiel um Platz 2 gegen Schwaben Augsburg. Diesmal zeigten sich unsere Jungs gleich von Anfang an hellwach und gingen durch eine klasse Einzelaktion nach 5 Minuten in Führung. Praktisch im Gegenzug glich Augsburg durch einen tollen Distanzschuss aus. Unsere Jungs wollten unbedingt den Sieg und erarbeiteten sich mit großen Willen nochmal einige Chancen. Leider reichte es am Ende nicht mehr gegen den starken Gegner zu einem Sieg. Als Gruppendritter ging es in die Silberrunde. Im Viertelfinale war der TSV Pöttmes unser Gegner. Von Anfang an beherrschte unser Team das Geschehen und kam zu einem ungefährdeten 1:0 Sieg. Man sah aber bereits deutlich, dass das Turnier von gestern seine Spuren hinterlassen hatte. Im Halbfinale wartete der SV Untermenzing. Nach ausgeglichenem Spiel und ein Tor auf beiden Seiten, ging es in die letzten Minuten des Spiels.
Aus unserer Abwehr wurde ein langer Ball nach vorne geschlagen. Diesen nahm unser Stürmer geschickt auf und überwand den Keeper von Untermenzing. Somit standen wir verdient im Finale der Silberrunde.

Hier trafen wir in unserem letzten Saisonspiel erneut auf den TSV Karlsfeld. Die Trainer motivierten noch einmal die Spieler. Besonders Tim S. und Daniel wollten sich in ihrem letzten Spiel für den SCO noch einmal mächtig reinhängen. Dann ging es auch schon los. Auf beiden Seiten konnten durch ein gutes Stellungsspiel der Abwehr fast alle Angriffe und Abschlussversuche auf das Tor verhindert werden. Wie schon in der Vorrunde, befanden sich beide Teams auf Augenhöhe und keine der Mannschaften konnte mehr klare Torchancen herausarbeiten. Pünktlich nach 10 Minuten pfiff der Schiri beim Stand von 0:0 ab und es musste per 9m Schießen der 9. Platz ausgefochten werden.

Hier hatte am Ende Karlsfeld mit 4:3 die Nase vorn. Die Enttäuschung bei unseren Jungs war nur von kurzer Dauer, denn nach dem Turniersieg von gestern hat das Team heute eine sehr gute Leistung gezeigt. Lediglich gegen SV Italia gab es in der regulären Spielzeit eine knappe Niederlage.

Nach der Siegerehrung verabschiedeten wir Tim Schreyer zum FC Bayern München, wo er bereits am Montag sein erstes Training bestreitet. Viel Erfolg wünschen wir Dir !!!!!

Am kommenden Freitag findet noch ein gemeinsamer Abend der Familien mit den Jungs statt.
Im Rahmen der kleinen Feier wird auch Daniel verabschiedet, der wegen eines Wohnortwechsels leider nicht mehr beim SCO spielen kann.

[Beitrag von Axel Wegner]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.